Logo TGMRS

Erzbischöfliche Theresia-Gerhardinger-Mädchenrealschule München-Au

Tel: 089 - 65 15 44 3
E-Mail: verw@rs-au.de

Sozialkunde - Ein Fach stellt sich vor

 

Was steckt in dem Grundrecht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit?
Wieviel Macht hat ein Kanzler*in?
Wie baut sich der Konjunkturzyklus auf?
Diese und andere Fragen, klären wir im Unterricht im Fach Sozialkunde.

Die Klassenstufen: Der Unterricht erfolgt in der Klassenstufe 10.
Unser Lehrwerk: Demokratie verpflichtet – Oldenbourg-Verlag

Das zweistündige Fach Sozialkunde ist in drei große Bereiche aufgeteilt:

  • Soziologie, das heißt der Umgang der Menschen miteinander in einer Gesellschaft
  • Politik, dabei werden Einsichten in die politischen Strukturen von der Gemeinde bis hin zur Bundesregierung vermittelt, aber auch die EU, die Globalisierung und einiges mehr angesprochen.
  • Wirtschaft mit den Schwerpunkten Soziale Marktwirtschaft und deren Ziele und Maßnahmen.

Zusätzlich werden jede Woche aktuelle Nachrichten und Entwicklungen besprochen und die Schülerinnen dazu befähigt, sich einen Überblick über das Geschehen in der Welt zu machen.

Ziel ist es, dass die Schülerinnen ein solides Grundwissen bekommen, um später eigenverantwortlich an der Gesellschaft teilnehmen zu können.

Besuch des Bundestages bei der Berlinfahrt in den 9. Klassen

Die Berlinfahrt am Ende der 9. Klasse ist eine feste Einrichtung unserer Schule; leider musste sie im vergangenen Schuljahr und möglicherweise auch in diesem Schuljahr coronabedingt ausfallen. Die Bedeutung für das Fach Sozialkunde soll dennoch aufgeführt werden, denn auch diese Fahrt wird wieder stattfinden.

Die dreitägige Fahrt hat als Schwerpunkt den Besuch des Bundestages, bei dem es auch eine Führung im Plenarsaal gibt. Zu diesem Anlass ist häufig auch ein Besuch eines Bundestagsabgeordneten im Ministerium für Bildung und Forschung eingeplant. Dabei kann ein Einblick gewonnen werden, wie im Bundestag gearbeitet wird. 

Bei dem Thema Politische Strukturen der Bundesregierung in der 10. Klasse haben die Schülerinnen dann eine konkrete Vorstellung, was ihnen die Beschäftigung mit dem Stoff erleichtert.